Dauerbrenner seit 2000: Koffer mit geruchsneutralen Geräuschdämp­fungsmedien und Reibwert­optimierern.

Noise-Damping-Kit.

Störgeräusche, die durch Schwingungen und Vibrationen im Fahrbetrieb eines Automobils auftreten, sind ein absolutes No-Go in mittlerweile fast allen Fahrzeugklassen. Zunehmend leisere, vibrationsärmere Verbrennungsmotoren, verbesserte Maßnahmen zur Motorgeräuschabschirmung und der geräuscharme Elektroantrieb tragen dazu bei, dass Störgeräusche beispielsweise durch aneinanderreibende Kunststoffteile im Cockpit immer stärker auffallen. Geräuschfreie, reproduzierbare Bewegungsabläufe stehen bei der Entwicklung jeglicher Innenraumkomponenten wie Schalter und Kinematikkomponenten im Lastenheft. Auch bei elektrischen Stellmotoren, wie sie in Fensterhebern, Sitz- oder Spiegelverstellsystemen verbaut werden, ist Geräuscharmut ein zentrales Thema.

Problemlöser für diese Vielfalt von Geräuschdämpfungsmaßnahmen und Reibwerteinstellungen sind Spezialschmierstoffe, Kombinationen von Schmier­stoff und Dämmmaterialien sowie Gleitlackbeschichtungen. Der Schmierstoff oder Gleitlack sollte bei der Komponentenentwicklung idealerweise als Konstruktionselement behandelt werden, das früh in die Entwicklung einzu­be­ziehen ist. Nur so kann eine optimale Abstimmung auf unterschiedlichste Materialpaarungen, Temperatur- und Klimaeinflüsse erreicht werden.
Nachträgliche und damit zumeist teure Lösungen für eine bestehende Konstruk­tion gilt es zu vermeiden. „Circa 70 % der Reklamationen in der Gewährleistung beziehen sich zumindest teilweise auf Störgeräusche im Fahrzeuginnenraum“, sagt Timo Höher, Technischer Service Spezialschmierstoffe bei BECHEM. „Als Spezialschmierstoffhersteller bieten wir ein umfangreiches Sortiment mit weit über 250 Spezialschmierstoffen und Geräuschdämpfungsmedien an, das jederzeit mit Blick auf spezielle Anforderungen erweitert und angepasst werden kann.“ Einen kleinen Querschnitt des Programms zeigt das Noise-Damping-Kit, das BECHEM als einer der ersten Schmierstoffhersteller in der Automobil­industrie präsentiert hat. Beschichtete Materialzuschnitte aus Metall, Polymer und Kautschuk machen das große Problemlösungspotenzial von Gleitlacken im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar.


Über Freigaben und Referenzen informiert die BECHEM Broschüre „Spezialschmierstoffe und Geräuschdämpfungsmedien für die Automobilindustrie“.

Inhalt:

Schreiben Sie uns, wenn Sie mehr über unsere Noise-Damping-Lösungen erfahren möchten.


Produktwissen.

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Timo Höher,
Sales / technischer Service
Special Lubricants